Stadtroda. Glück im Unglück hatte am Samstag eine 79 Jahre alte Frau in Stadtroda: Ein Bettler hatte bei ihr geklingelt und eine dieser bekannten Spendenlisten vorgezeigt. Die Frau befand sich im Garten und ging über die Hintertür ins Haus, um 5 Euro zu holen, die sie dem jungen Mann übergab. Als sie zurück ins Haus wollte, war die Tür plötzlich zu und von innen verschlossen. Eine andere Bettlerin war unbemerkt ins Haus gegangen und hatte es durchsucht.

Die Frau ging zu ihren Nachbarn um Hilfe zu holen. In dieser Zeit muss die fremde Frau das Haus der alten Dame wieder verlassen haben. Als jene wieder ins Haus konnte, bemerkte sie keine Veränderungen.

Anzeige

Beide verdächtige Personen konnten durch Polizeibeamte noch in der Nähe vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich um eine 39-jährige Rumänin und ihren 16-jährigen Sohn. Sie wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Diebesgut wurde bei ihnen und in ihrem Auto nicht festgestellt.