Weimar. Gestern wurde ein Kellereinbruch in Weimar in der Marienstraße bekannt. Wie die Täter ins Haus gelangten, ist nicht bekannt. Im Keller brachen sie zwei Boxen auf bzw. schraubten eine Holzplatte vom Verschlag ab. Gestohlen wurden ein Akku-Schrauber, ein Winkelschleifer, eine Stichsäge, ein Multischleifer mit diversen Zubehörteilen und ein Weihnachtsstern. Der Beuteschaden beträgt etwa 500 Euro.

Sachbeschädigung

Auf der Terrasse der Weimarhalle am UNESCO-Platz haben unbekannte ihr Unwesen getrieben. In der zweiten Nachthälfte vom Samstag zum Sonntag haben sie auf der Terrasse Tische auseinander gebaut und umhergeworfen. Es wurden Pflanzen zerstört und Äste von Bäumen gerissen. Auf der Fläche von 10 m x 60 m wurde auch Müll verteilt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht klar.

Fahrlässige Brandstiftung

Am Stausee in Krautheim kam es am Sonntagvormittag zu einer fahrlässigen Brandstiftung. Offensichtlich hatten ein paar Angler vor dem Verlassen ihres Lagers ein Feuerchen gemacht. Dieses hatten sie nach dem Verlassen offensichtlich nicht ordnungsgemäß gelöscht. Die Folge war, dass die Wiese auf einer Fläche von etwa 25 Quadratmetern anbrannte. Andere Angler am See verhinderten die Ausbreitung des Feuers durch Löschmaßnahmen mit Eimer und Wasser. Die Feuerwehr löschte im Anschluss die Glutnester.

Brand

Am Sonntagabend, kurz vor 23 Uhr, kam es auf dem Parkplatz Toom-Baumarkt in der Ernst-Busse-Straße zum Brand eines Plastikmülleimers. Der Mülleimer brannte völlig ab. Zur gleichen Zeit brannte an der Straße Überm Gänseholze die Wiese auf einer Fläche von etwa 150 Quadratmetern. Beides wurde von der Feuerwehr Weimar gelöscht. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Beides vom selben Täter angebrannt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Personenschaden 1

Am Sonntagmittag kam es in Weimar am Berkaer Bahnhof zu einem Unfall mit Personenschaden. Beteiligt waren ein VW-Fahrer (63) und eine 20-jährige Radfahrerin. Beide waren stadteinwärts unterwegs. Als der Pkw-Fahrer am Berkaer Bahnhof nach rechts abbog, übersah er die auf dem Radweg fahrende Frau. Nach der Kollision stürzte sie auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei. Die junge Frau kam zur Behandlung ins Klinikum Weimar.

Personenschaden 2

Am Sonntagnachmittag gab es in Nohra an der dortigen Ampel ein Unfall mit Personenschaden. Ein 54-jähriger Motorradfahrer, welcher auf der B 7 Richtung Erfurt unterwegs war, bemerkte zu spät, dass der Verkehr vor ihm zum Stehen kam. Er leitete eine Gefahrenbremsung ein und stürzte. Der Kradfahrer trugt diverse Schürfwunden davon. An der Kawasaki entstand Sachschaden. Andere Verkehrsteilnehmer werden nicht geschädigt.