© Beranger Tillard

JAZZFRÜHLING JENA 2018

Kulturbahnhof:
Do., 19. April | 20.00 Uhr | Kulturbahnhof 28
Einlass: 20:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr

Drschz Bäm präsentiert
Andrew “The Bullet” LAUER & BAND
Andrew hat sich innerhalb der letzten 13 Jahre zu einem der besten Bassisten der Welt hinauf katapultiert. Mit seiner Band setzt er neue Mäßstäbe im Bereich Groove, Soul & Hip-Hop.

Zahlreiche Messseauftritte, Workshops, Liveshows und Bass-Camps gehören zum Alltag des Musikers, nicht zuletzt auch die Tour mit den „Best of Black Gospel“.
Sein großes Talent beweist der gebürtige Kalifornier nicht nur live auf der Bühne, sondern auch im Studio. Als Produzent und Composer unter dem Label ATBL-Music macht er sich einen Namen und darf bereits auf Zusammenarbeiten mit diversen internationalen Künstlern zurückblicken.

Ein Meilenstein in der Welt des „Bulletgroove“ ist nun sein neues Album:
Andrew Lauer´s „The 2nd Journey“ führt uns in neue Spektren musikalischer Einzigartigkeit und lässt eine Entwicklung erahnen, wie sie größer nicht sein kann.

Kraftvolle Riffs treffen auf feinfühlige, teils melancholische Melodien, mit denen tiefgründige Ebenen menschlicher Gedanken ergründet werden.
Ein Andrew Lauer, der auch gesanglich neue Höhen erklimmt und sich in souligen Tiefen ebenso Zuhause fühlt, wie in Variationen moderner Popsounds.
Ein besonderes Highlight setzt er durch Hip-Hop-Elemente, die mit dem rhythmischen Stil seines Bulletgrooves perfekt harmonieren.

Power trifft auf Passion – Eine unvergleichbare Show wartet!


Sa., 21. April | 20.00 Uhr | Café Wagner

AFRO SOCIAL CLUB

Die Band Afro Social Club ist ein neunköpfiges Kollektiv aus Bordeaux, das musikalisch in der Tradition Fela Kutis steht. Dicke Bläsersätze, funky Lines, sehr tanzbare Grooves – es schwingt und klappert ohne Ende. Die Band verbreitet eine unbeschreibliche Energie und der ganze Körper zappelt ganz von selbst – Afrobeat vom Feinsten.


Vorschau:

Die., 24. April 2018 | 20.00 Uhr | Café Wagner
KAOS PROTOKOLL

Flo Reichle – drums
Simon Spiess – Saxes, Bass cl
Benedikt Wieland – E-Bass
Luzius Schuler Keys

www.kaosprotokoll.ch

KAOS PROTOKOLL waren schon immer bekannt für Überraschungen, die sich in musikalische Gegensätze ausdrückten. Hört man ihre Musik, so denkt man sogleich an den hohen Norden und an Bands wie ADHD, oder Jaga Jazzist.
Ursprünglich als Drums-Bass-Saxophon Trio angefangen, eroberten sie ihr nationales und internationales Publikum mit einem wilden Stilmix aus Punk-No Wave und Jazz.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here