Erfurt. Da ein 28-Jähriger sich nicht in eine psychiatrische Einrichtung bringen lassen wollte und ankündigte, sich aktiv zu wehren, musste die Polizei am frühen Dienstagmorgen zum Einsatz kommen. Noch bevor die Beamten im Sauerdornweg eintrafen, teilte ein Angehöriger gegen 4:20 Uhr mit, dass der Mann auch ein Messer bei sich trage. Aufgrund der hohen Gefahr für die eingesetzten Kräfte wurde das SEK zur Unterstützung hinzugezogen.

Die Spezialkräfte des Thüringer Landeskriminalamtes konnten den Mann gegen 6:15 Uhr ohne Gegenwehr festnehmen. Er befindet sich nun in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Anzeige