• Erfurter Töpfermarkt in der historischen Altstadt am 21. und 22. April 2018
  • Erfurter Autofrühling am 21. und 22. April und Erfurter Fahrradfrühling am 22. April

Erfurt. In diesem Jahr findet der Töpfermarkt in Erfurt zum 25. Mal statt. Am 21. April von 9 bis 18 Uhr und am 22. April von 10 bis 17 Uhr bieten Töpfer ihre Waren feil. Der offizielle Rundlauf führt auch aufgrund der Fertigstellung der Baumaßnahme Rathausbrücke wieder ausgehend vom Fischmarkt über die Rathausarkaden, Benediktsplatz, Rathausbrücke, Wenigemarkt, Freifläche Gotthardtstraße, Horngasse bis zum Bereich Kreuzsand und Kreuzgasse.

Insgesamt 75 Töpfer aus elf Bundesländern, davon 39 aus Thüringen, sowie ein Töpfer aus Belgien und einer aus Ungarn nehmen an dem Erfurter Markt teil und sorgen für ein vielfältiges Angebot.

Wie in Erfurt des Mittelalters werden Töpferwaren, hergestellt nach alter Thüringer Tradition, aber auch Handwerkserzeugnisse aus anderen Regionen Deutschlands angeboten. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel hält der Töpfermarkt die passenden Waren bereit. Bei allem, was angepriesen wird, ist es wichtig zu wissen, dass es sich um Handwerkserzeugnisse handelt und damit nicht um Massenware, sondern um Produkte mit einem hohen Qualitätsanspruch.

Auch die verschiedensten Glasur- und Brenntechniken, zum Beispiel Feldspatglasuren, faszinierende Kristallglasuren oder Raku-Brand, kann man beim Schlendern über den Markt entdecken. Vorführungen zur Gebrauchs- und Zierkeramik und das freihändige Modellieren von Figuren werden live angeboten, ebenso die Demonstration der Arbeit an der Töpferscheibe.

Musikalisch umrahmt wird der diesjährige Töpfermarkt am Samstag durch die „Burgen-Jazz-Band“. Speisen und Getränke gibt es an verschiedenen Imbissgeschäften im Bereich des Töpfermarktes.

Die Verantwortlichen der Kulturdirektion der Stadtverwaltung Erfurt und der Thüringer Töpferinnung laden gemeinsam recht herzlich zum Besuch des Erfurter Töpfermarktes ein.

Erfurter Autofrühling am 21. und 22. April und Erfurter Fahrradfrühling am 22. April

Am 21. und 22. April findet auf dem Domplatz die 27. Auflage des Erfurter Autofrühlings, eine Open-Air-Veranstaltung zum Thema Auto und Autozubehör in Thüringen, statt. Am Samstag von 9 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 17 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm.

Seit 1992 wecken die Veranstaltungstage rund um das Auto trotz vieler Veränderungen in der Fahrzeugbranche immer wieder großes Interesse bei den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern. Alljährlich bietet sich die Möglichkeit, die blitzenden Karossen verschiedenster Hersteller auf dem Domplatz in Augenschein zu nehmen. Wie in den vergangenen Jahren wird der Erfurter Autofrühling mit Unterstützung des Landesverbandes Thüringen des Kraftfahrzeuggewerbes e. V., speziell der Innung des Kfz-Gewerbes Erfurt-Ilmkreis, durchgeführt. In diesem Jahr präsentieren elf Autohäuser 15 Automarken mit mehr als 120 Fahrzeugen auf einer Gesamtfläche von ca. 5.500 m² auf dem Domplatz.

Anzeige

Die Eröffnung findet am Samstag, dem 21. April 2018, um 10 Uhr durch einen offiziellen Vertreter der Stadt Erfurt mit musikalischer Begleitung durch das Polizeimusikkorps Thüringen statt.

Gute Live-Musik mit dem Jazz-Duo „Good Vision“, Modenschauen, vom Freizeitoutfit bis zum Businesslook, und Fachvorträge sowie Interviews mit den Verantwortlichen der einzelnen teilnehmenden Autohäusern gehören zum Programm an den beiden Veranstaltungstagen.

An dieser bewährten Symbiose zwischen Auto und Mode, die im Frühling immer wieder neuen Wind (nicht nur in den Kleiderschrank) bringt, wird auch beim 27. Erfurter Autofrühling seitens der Veranstalter festgehalten.

Das Informationsangebot zum Thema Verkehrssicherheit wurde ebenso be­rücksichtigt. So kann man am Stand der Verkehrswacht Erfurt e. V. im Fahrradparcours üben und verschiedene Simulatoren testen oder als mutiger Besucher im Gurtschlitten für zwei Personen das richtige Verhalten im PKW erlernen. Darüber hinaus stehen ein Reaktionstestgerät sowie ein Rauschbrillenparcours zur Verfügung.

Am Stand des ADAC können interessierte Gäste im Überschlagsimulator das richtige Verhalten beim Überschlagen mit dem PKW erlernen.

Entsprechend dem aktuellen Trend werden die Stadtwerke Erfurt Energie GmbH viele Modelle von diversen E-Autos von Erfurter Autohäusern an ihrem Stand präsentieren.

Besonders „waghalsige“ Besucher des Erfurter Autofrühlings können ihren Mut bei einer Fahrt auf dem extra aufgebauten Off-Road-Parcours unter anderem über eine Fahrzeugwippe mit einem entsprechenden Geländewagen/SUV als Beifahrer gemeinsam mit einem erfahrenen Off-Road-Instrukteur unter Beweis stellen.

Im Bereich des Zubehörs kann man sich unter anderem über Verkehrssicherheit und Verkehrsrecht, aber auch zu Wohn-/Reisemobilen informieren.

Alle kleinen Autofans sind recht herzlich in das Kinderland eingeladen, in dem beispielsweise eine „Kinderfahrerlaubnis“ erworben und die Geschicklichkeit auf dem Fahrradparcours der Verkehrswacht getestet werden kann.

Für alle Technikinteressierten stellt der Flughafen Erfurt-Weimar entsprechende Spezialtechnik aus.

Am Sonntag, dem 22. April 2018, findet – ebenfalls auf dem Domplatz – der 10. Erfurter Fahrradfrühling statt. Auch hier bestehen weitere Informationsmöglichkeiten zum Thema „Mobilität“.

Autofrühling und Fahrradfrühling zeigen immer wieder aufs Neue, dass sich Auto und Fahrrad nicht gegenseitig ausschließen, sondern sinnvoll ergänzen.