Tag der offenen Klöster in Erfurt, Heiligenstadt und Jena

Anzeige

An der bundesweiten Aktion beteiligen sich Orden in Erfurt, Heiligenstadt und Jena
Erfurt / Heilbad Heiligenstadt / Jena. Zum bundesweiten Tag der offenen Klöster am Samstag, 21. April lassen auch Klöster und Ordensgemeinschaften in Erfurt, Heilbad Heiligenstadt und Jena interessierte Besucher hinter ihre Pforten schauen. Der Tag steht unter dem Motto „Gut. Wir sind da“ und versteht sich als Fest der Begegnung, an dem man auch „ohne ‚frommes‘ Anliegen“ teilnehmen kann, wie Anne Rademacher, Ordensreferentin des Bistums Erfurt, unterstreicht. „Wir freuen uns, dass wir zeigen können, wie unser Alltag aussieht, was Arbeit und Gebet für uns bedeuten und vor allem wie wir versuchen, Jesus nachzufolgen“, heißt es auf der Internetseite der Deutschen Ordensobernkonferenz zum Tag der offenen Klöster, der 2018 zum zweiten Mal stattfindet. Die Ordensleute wissen durchaus, dass ihr Leben manchen Menschen exotisch vorkommt. Aber: „Wir leben gern so“, heißt es auf www.tag-der-offenen-kloester.de. Und wie vielfältig Ordensleben aussehen kann, zeigt der Tag der offenen Klöster ebenso wie den Umstand, dass ein Kloster manchmal nur eine Wohnung ist.

Tag der offenen Klöster im Bistum Erfurt

In Erfurt:

Augustiner-Mönche in der Reglerkirche (Bahnhofstraße 7)

15.00 Uhr Gebetszeit, anschließend Kaffee im Kreuzgang

16.00 Uhr Vortrag von Pater Jakob: Das Leben des hl. Augustinus mit Texten aus seinen „Bekenntnissen“ und mit Bildern der Glasfenster in der Erfurter Augustinerkirche

Ursulinenkloster (Anger 5)

Ab 14.00 Uhr Besichtigung von Alt- und Neubau, halbstündig Führungen

16.00 Uhr Möglichkeit zum Kaffeetrinken

17.30 Uhr Vesper (Abendgebet) in der Klosterkirche

Magdalenerinnen im Priesterseminar (Holzheienstraße 15)

21.00 Uhr Lichtergottesdienst, anschließend Gespräch mit den Magdalenerinnen

In Heilbad Heiligenstadt:

Vinzentinerinnen im Haus „Marienpforte“ (Göttinger Straße 41a)

14 bis 17 Uhr: Besichtigung, Gespräch, Kaffee und Kuchen

Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel, Bergkloster (Friedensplatz 6)

Programm von 14 bis 18 Uhr

Alle Angebote werden zwischen 14-17 Uhr nach Bedarf wiederholt.

• Gespräche mit Schwestern bei Kaffee und Kuchen
• Klosterführung mit einer Schwester in Kleingruppen
• Erklärung der Bergklosterkirche
• Ein kurzer Blick auf die Geschichte der Ordensgemeinschaft
• Präsentationen: Unsere missionarischen Projekte

• Alle Angebote werden zwischen 14-17 Uhr nach Bedarf wiederholt.

17.30 Uhr Vesper (Abendgebet) aller Ordensgemeinschaften in Heiligenstadt

In Jena

Missionarinnen Christi und Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel (Musäusring 38b)

14 bis 17 Uhr: Kaffee und Kuchen, Gespräch, zur vollen Stunde kurze Meditation, Abschluss mit Abendgebet.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here