Saalestammtisch Halle ruft zu „Strandgut“-Aktion auf

Anzeige

Halle (Saale). Die Mitglieder des Saalestammtischs räumen auf: Am Samstag, 28. April 2018, sind sie mit Booten auf der Saale unterwegs, um Unrat entlang der Flussufer zu beseitigen.

Es ist bereits die dritte „Strandgut-Aktion“ des Saalestammtisches, ein Zusammenschluss von Flussanrainern, Unternehmen, Vereinen und Initiativen, die das Leben an und auf der Saale in der Stadt Halle (Saale) noch attraktiver gestalten wollen.

An der Aktion beteiligen sich unter anderem der Hallische Hanseverein, der Marineverein und das Team der MS Händel II: Sie werden am Samstagvormittag die Saaleufer von Amselgrund bis zur Schleuse Trotha abfahren und Unrat aus der Saale fischen. Der Bootsverleih an der Peißnitzbrücke, die Bootseigner am Stadthafen, die Bootsfahrschule und die Saaleschwimmer wollen den Flussbereich vom Stadthafen bis hin zum Riveufer reinigen, unterstützt vom Heidebad. Der Hallesche Anglerverein reinigt im Bereich vom Stadthafen bis zu den Pulverweiden das anliegende Ufer. Der WSV Rabeninsel e.V. ist zwischen der Schleuse Planena und der Rabeninsel im Einsatz.

Freiwillige Helferinnen und Helfer können sich den Saalestammtisch-Mitgliedern anschließen. Die „Strandgut“-Aktion beginnt um 10 Uhr und endet 16 Uhr.

25-04-2018_13-47-56_250418_strandgut
Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here