Adam Noack, Gülle und Glyphosat und Zorn, 2017 (Ausschnitt) Acryl auf Leinwand, 130 x 200 cm Copyright: Adam Noack.

Erfurt. Am Donnerstag, dem 3. Mai, 16.30 Uhr, lädt der Künstler Adam Noack zur Führung in die Galerie Waidspeicher im Kulturhof zum Güldenen Krönbacken ein. Gemeinsam mit Sebastian Jung ist er Landesstipendiat für Bildende Kunst des Freistaats 2017 und präsentiert neben Sebastian Jung seine aktuellen Arbeiten im Rahmen der Landesstipendiatenausstellung "StipVisite".

Adam Noack, 1984 in Duisburg geboren, absolvierte 2007-2013 ein Studium der freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar, das er mit dem Diplom abschloss. Seit 2013 ist er als freischaffender Künstler tätig.

In der Ausstellung zeigt er seine farbintensive Landschaftsmalerei, deren Vitalität und der expressive Gestus charakteristisch sind.

Sebastian Jung hat "Das Märchen von der Goldenen Stadt" geschrieben und erzählt dieses visuell mittels Fotografie und Zeichnungen. "StipVisite" wird noch bis zum 13. Mai gezeigt.


Abbildung:

Adam Noack, Gülle und Glyphosat und Zorn, 2017 (Ausschnitt)
Acryl auf Leinwand, 130 x 200 cm
Copyright: Adam Noack.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here