Berlin. Auf den Bahnhöfen der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt sind 2017 insgesamt 464 Straftaten registriert worden. Es wurden 268 Tatverdächtige ermittelt, darunter 135 Ausländer (50,4 Prozent), wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/1903) auf eine Kleine Anfrage (19/1589) der AfD-Fraktion mitteilt.

1901903