Bürgerbüro Wiebke Muhsal, MdL AfD Thüringen
ANZEIGEN

Wiebke Muhsal, Jenaer AfD-Landtagsabgeordnete, erklärt zur Diskussion um den Wagenplatz Rad-Aue:

„Die Duldung des Wagenplatzes durch den ehemaligen Oberbürgermeister war bereits eine fehlgeleitete und rechtlich nicht begründete Entscheidung zugunsten einer bestimmten Klientel. Skurril ist, dass die Verwaltung auf Veranlassung des Stadtrats sage und schreibe 49 (!) Standorte prüfte, um ein paar renitente junge Leute zu befrieden.
Die den „alternativen Wohnformen“ zugeneigten Stadträte können sich gerne mit ihren Parteien und Fraktionen für eine den Gleichbehandlungsgrundsatz achtende Neuregelung auf Landes- oder Bundesebene einsetzen. Bis es so weit ist, sollte diese unzulässige Wohnform nicht geduldet und das Theater darum endlich beendet werden.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere