Das Erklärvideo zeigt, wie Amir Nazemi (Geflüchteter) in Begleitung von Frau Silva (Mitglied einer Migrantenorganisation) zum Jobcenter begleitet wird, um sich von Herrn Sommer (Jobcenter) beraten zu lassen. Sein Ziel ist eine Beschäftigung in der IT-Branche.

Da Herr Sommer weiß, dass er detaillierte Informationen braucht und die Abläufe und Zuständigkeiten schwer durchschaubar sein können, wünscht er sich Informationen aus einer Hand sowie eine bessere Daten- und Informationsgrundlage. Frau Silva erläutert die Idee einer ganzheitlichen Integrationsstrategie.

Hierzu haben wir im Projekt „Ankommen in Deutschland“ Pilotkommunen deutschlandweit begleitet – mit dem Ziel, eine strategische Vernetzung zwischen verschiedenen Akteursgruppen aufzubauen. Im Rahmen dieses Projektes haben die Kommunen verschiedene Produkte entwickelt, beispielsweise eine Laufmappe.

Diese Laufmappe, ob in analoger oder digitaler Form, dient der Orientierungshilfe nicht nur für die Zugewanderten, sondern auch diejenigen, die sie auf ihrem Weg begleiten. Ihr langfristiger Nutzen besteht aus mehr Effizienz, mehr Transparenz und einer schnelleren Vermittlung von Geflüchteten.

Die Erfahrungen, Good-Practice-Beispiele und Prozesse zu einer ganzheitlichen Integrationsstrategie sind in einem digitalen Handbuch dargestellt, auf das in dem Erklävideo verwiesen wird. In dem Film kann die Bürgermeisterin überzeugt werden, ein solches ganzheitliches und strategisches Vorgehen in der eigenen Kommune umzusetzen – mit konkreten Erfolgen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here