• Neue und verbesserte Angebote im Fernverkehr der Bahn
• Flaggschiff ICE 4 auf weiteren Strecken unterwegs
• Mehr ICE-Sprinterzüge auf der Schnellfahrstrecke Berlin–München
• Neue Intercity-Direktverbindung für Ostthüringen

Berlin/Leipzig. Neue Züge, mehr Sitzplatzkapazität und häufigere Fahrten auf nachfragestarken Verbindungen – das sind die Neuerungen im Fahrplanangebot 2019 der Deutschen Bahn (DB) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Fahrplan 2019 gilt ab 9. Dezember dieses Jahres. Buchungsstart für alle Angebote ist der 16. Oktober.

Die ICE 4-Flotte wächst auf insgesamt 25 Züge. Das neue Flaggschiff der DB im Fernverkehr wird auf weiteren Verbindungen eingesetzt: Berlin–Leipzig–Erfurt–Frankfurt (Main)–Stuttgart–München (3 Zugpaare), Hamburg–Berlin–Leipzig–Erfurt–München und Berlin–Halle (Saale)–Erfurt–München. Mit diesen verbesserten Angeboten im neuen Fahrplanjahr setzt die Bahn weiter auf steigende Fahrgastzahlen im Fernverkehr: Das Sitzplatzangebot wird mit den ICE 4 deutlich ausgeweitet. Außerdem können, nach vorheriger Reservierung, Fahrräder mitgenommen werden.

Künftig verbinden fünf Sprinterzüge pro Tag und Richtung die Metropolen Berlin und München unter vier Stunden miteinander und halten dabei in Halle (Saale) und Erfurt Hbf. Bislang waren es drei Zugpaare.

Neu ist ein ICE-Zugpaar zwischen Berlin und Wien, das beide Hauptstädte täglich umsteigefrei in weniger als acht Stunden miteinander verbindet. Damit wird erstmals eine internationale Verbindung über die im Dezember 2017 in Betrieb genommene Schnellfahrstrecke mit Halten in Halle (Saale) und Erfurt geführt.

Die DB verbessert auch das Fernverkehrsangebot in der Fläche außerhalb des ICE-Netzes: Über die Mitte-Deutschland-Verbindung (MDV) fahren ab Fahrplanwechsel täglich drei IC-Zugpaare von Nordrhein-Westfalen bzw. Kassel über Erfurt, Weimar und Jena nach Gera. Damit wird Gera wieder in das Fernverkehrsnetz der DB eingebunden. Bis zur Elektrifizierung der MDV zwischen Weimar und Gera erfolgt in Gotha ein Wechsel von Elektro- auf Diesellok. Zum Einsatz kommen modernisierte Intercity-Züge mit gastronomischer Versorgung im Bord-Bistro. Nach vorheriger Reservierung ist auch in diesen Zügen die Fahrradmitnahme möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here