Am späten Samstag-Abend wurden drei Security-Mitarbeiter und ein Besucher des Zwiebelmarktes von mehreren Männern verletzt. Das berichtet die Deutsche Presseagentur (dpa) unter Berufung auf Polizeiangaben. So sollen auf dem traditionsreichen Volksfest, dem Zwiebelmarkt, ein 26-Jähriger und dessen 20-jährige Freundin angegriffen worden sein. Die 20-Jährige soll von den Männern in die Mitte der Gruppe gezogen worden sein. Laut Polizeiangaben soll die Gruppe zeitweise aus rund 20 Männern bestanden haben.

Als der 26-Jährige seiner Freundin zu Hilfe eilen wollte, stürzte er dabei und soll von den Männern geschlagen worden sein.

Vier Tatverdächtige wurden von der Polizei gestellt und vorläufig festgenommen. Bei den Männern handelt sich den Angaben der Polizei nach um drei Syrer und einen Iraker.

Alle Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß. Gegen die Männer wird wegen Landfriedensbruchs ermittelt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here