Am 4. Dezember versuchte der Kommunal Service Jena (KSJ) Baumfällarbeiten im Garten des Hausprojektes Insel vorzunehmen. Es wurde auch versucht Teile des Gartens zu räumen. Aktivist*innen leisteten friedlichen Widerstand. Es kam teilweise zu sehr gefährlichen Situationen beim Versuch die Bäume zu fällen. Der Versuch wurde nach 5 Stunden abgebrochen. Es gab gegenseitige Beleidigungen von beiden Seiten und einfache körperliche Gewalt von einzelnen Mitarbeitern des KSJ. Allgemein wurden Verletzungen beim Fällen der Bäume in Kauf genommen. Es wurde bis auf 20cm nah am Körper von Aktivist*innen mit Motorsägen gearbeitet. Laut Aussagen von Aktivist*innen wurden auch Fällarbeiten durchgeführt, obwohl Menschen unter den Bäumen standen. Es wurden Zäune zersägt und viele private Gegenstände.

Autor: Libertad Media

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here