Was heißt gut Wohnen? Was brauchen wir dafür in Lobeda? Was bedeutet es, zufrieden zu sein mit seiner Wohnsituation? Reicht es aus, weniger Miete zu bezahlen?

Mit diesen und weiteren Fragen möchte die Bürgerinitiative alle Mieterinnen und Mieter in Lobeda einladen, ihre Interessen und Wünsche einzubringen, damit diese anschließend an die Stadt gerichtet werden können. Bei einem offenen Treffen von 14 – 18 Uhr am 8.12.2018 im Stadtteilbüro “Galerie” in der Karl-Marx-Allee 28 kann jede und jeder vorbeikommen und mitdiskutieren. Die Bürgerinitiative wird vorstellen, wie sie gerade versucht, ihren Vorderungen Nachdruck zu verleihen. Denn “im Moment plant die Stadt anscheinend, mehr Luxuswohnungen in Lobeda zu bauen. Mir geht es dadurch ehrlich gesagt nicht besser!” kritisiert Tamara Schindler von der Bürgerinitiative.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Autor: Bürgerinitiative für soziales Wohnen in Jena

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here