Jubiläum des Glaswerks Schott & Gen. in der Packerei, 1904, Sammlung Stadtmuseum Jena

Jena. In der Novemberrevolution 1918/19 wurden verschiedene Forderungen der Arbeiterbewegung, wie das gewerkschaftliche Vertretungsrecht oder der Acht-Stundentag, erfüllt. Der Soziologe Bernd Martens schlägt in seinem Vortrag einen Bogen von der Einführung moderner Beschäftigungsbedingungen zur aktuellen Arbeits- und Beschäftigungssituation in Thüringen. Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm der gegenwärtigen Ausstellung des Stadtmuseums Jena „Der Weg in die Revolution. Soziale Bewegungen in Jena von 1869-1918“ statt.

Veranstaltungshinweis
Vortrag von Bernd Martens
Arbeit und Beschäftigung in Thüringen 100 Jahre nach der Novemberrevolution
Donnerstag, 7. März, 19 Uhr, Stadtmuseum Jena

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here