Jena. Am späten Samstag-Nachmittag kam es nach Abpfiff der Drittligapartie im Ernst-Abbe-Sportfeld zu unrühmlichen Szenen. Bereits zu Ende des Spiels äußerten viele Fans lautstark ihren Unmut über das Schiedsrichtergespann, nachdem sie offensichtlich mit einigen Entscheidungen, die aus ihrer Sicht zur 3:4 Niederlage des FCC führten, nicht einverstanden waren. Dies gipfelte schließlich darin, dass mehrere Jenaer Fans versuchten, die Zäune zu übersteigen und den Schiedsrichter zu attackieren, als dieser den Platz verlassen wollte.

Nur durch das beherzte Eingreifen der Jenaer Polizei konnte hierbei Schlimmeres verhindert werden. Dennoch gelang es einem einzelnen Fan, den Schiedsrichter durch einen Stuhlwurf zu treffen und ihn dadurch leicht zu verletzen. Den unmittelbar folgenden Maßnahmen konnte sich der Täter zwar kurzzeitig durch Widerstand entziehen, wenige Zeit später aber aufgrund erfolgreich initiierter Fahndungsmaßnahmen nebst weiterer sogenannter Fußballfans dingfest gemacht werden. Die entsprechenden Anzeigen wurden umgehend gefertigt.


Der FC Carl Zeiss Jena hat inzwischen eine Stellungnahme veröffentlicht, die Sie hier finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here