Erfurt. Am Dienstag, dem 4. Juni 2019, öffnen die Erfurter Kunst- und Geschichtsmuseen, das Naturkundemuseum und das Museum für Thüringer Volkskunde erneut bei freiem Eintritt ganztägig ihre Türen. Besucht werden können die Sonderausstellungen und die ständigen Sammlungen der Museen.

Das Museum für Thüringer Volkskunde widmet sich in der Exposition „Blau und Blaues“ Farbbetrachtungen der besonderen Art und lädt zudem um 11:00 Uhr zu einem Ausstellungsrundgang zum Thema „Das Große Hospital zu Erfurt: Geschichte und Geschichten des 16. und 17. Jahrhunderts“ ein.

Die Alte Synagoge bietet, neben dem freien Eintritt in die Dauerausstellung, einen Vortrag um 19:30 Uhr mit Milan Žonca (Institut für Orientalistik an der Universität Prag) über „Jom Tov Lippmann Mühlhausen – Ein Rabbiner im Erfurt des 15. Jahrhunderts“.

Die Kunstmuseen Erfurt stehen weiter ganz im Zeichen des 100jährigen Bauhausjubiläums und präsentieren mit den Ausstellungen „Vier Bauhausmädels“ im Angermuseum, „BauhausFrauen. Lehrerinnen und Absolventinnen der Bauhaus-Universität Weimar“ und der Kabinett-Ausstellung „Bauhaus-Kater Fritzie“, beide in der Kunsthalle, hochkarätige Beiträge im Jahr des Jubiläums Bauhaus100.

„Fräulein Funkel“ von der Erfurter Kunst- und Designschule Imago erwartet in der Kunsthalle und im Angermuseum ab 16:00 Uhr Kinder im Alter von sechs bis 16 Jahren zur künstlerischen Entdeckungstour. Ab 18 Uhr lädt Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Erfurter Kunstmuseen, in den „Philosophischen Salon“ im Angermuseum ein. Mit Dr. Ulrike Müller, in Weimar lebender Autorin und Kulturwissenschaftlerin und Prof. Dr. Christoph Stölzl, Präsident der Weimarer Hochschule für Musik „Franz Liszt“, diskutiert er über „Die weibliche Seite der Moderne“.

In der Sonderausstellung „Kulturelle Brücken“ im Schloss Molsdorf sind Gemälde von Ivan Vityuk, Aquarelle von Juri Romanov und Zeichnungen von Egor Romanov zu sehen. Stündlich von 10 bis 17 Uhr werden die Schlossräume zur Besichtigung geöffnet.

Das Naturkundemuseum zeigt gleich zwei Sonderausstellungen: „Fledermäuse – Flugkünstler in Gefahr“ und die Schau „Burg Gleichen. Porträt einer Landschaft“.

Die Galerie Waidspeicher ist wegen Ausstellungsumbaus geschlossen.

An jedem ersten Dienstag im Monat können die Dauerausstellungen und Sonderausstellungen sowie öffentliche Führungen und Veranstaltungen besucht werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here