Über 70 Veranstaltungen finden zum thüringenweiten „Langen Tag der Natur“ am 7. und 8. Juni statt.

Jena. Der NABU Thüringen und die Stiftung Naturschutz Thüringen laden am 07. und 08. Juni 2019 zum „Langen Tag der Natur“ ein. Mittlerweile sind über 70 Veranstaltungen gemeldet. Das Natur-Event lockt seit 2011 alljährlich hunderte Bürgerinnen und Bürger in die Landschaft um die Artenvielfalt in Thüringen zu erkunden.

„Dieses Jahr können wir sogar mit einem Rekordergebnis aufwarten, über 70 Veranstaltungen, das gab es noch nie“, freut sich Hans Schönewolf, der Projektkoordinator vom NABU Thüringen. „Ob ein nächtlicher Besuch bei den Wasserfledermäusen in Nordhausen oder eine Wanderung zur Arnikawiese bei Oberhof, in ganz Thüringen lassen sich an beiden Tagen Naturschätze erleben.“ Neben einzigartigen Lebensräumen inmitten traumhafter Landschaften, ist bei Aktionen wie der Jenaer Falternacht auch die Schönheit im Verborgenen zu entdecken. Die Fülle an Veranstaltungen lässt kaum einen Wunsch für Naturbegeisterte offen.

Der NABU und die Stiftung Naturschutz Thüringen möchten mit dem „Langen Tag der Natur“ bei großen und kleinen Naturfreunden die Lust auf Natur wecken und auf die vielfältigen Bemühungen zu ihrem Schutz aufmerksam machen. Viele Veranstaltungen geben darüber hinaus Anregungen, selbst für den Erhalt bedrohter Arten aktiv zu werden. Der „Lange Tag der Natur“ ist ein ausgezeichnetes Projekt der „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ und findet in diesem Jahr zum neunten Mal statt.

Alle Veranstaltungen sind in einer Online-Datenbank unter www.Langer-Tag-der-Natur.de zusammengefasst. Weitere Informationen erteilt der NABU Thüringen, Leutra 15, 07751 Jena, Telefonnummer: 03641/605704, E-Mail: Naturtag@NABU-Thueringen.de.