Nach dem erfolgreichen ersten Composé Festival für zeitgenössische Zirkuskunst und Musik im vergangenen Jahr, geht es vom 28. August bis zum 1. September 2019 in die zweite Runde. In seiner neuen Ausgabe schafft das Composé Festival wieder eine Bühne für herausragende internationale zeitgenössische Zirkus- und Musikproduktionen sowie eine Plattform für inhaltlichen und interkulturellen Austausch.

Passend zum 70. Jubiläum des deutschen Grundgesetztes widmet sich das Festival dieses Jahr in verschiedenen Werkstätten, Vorträgen und Gastspielen dem Thema „Würde“. „Gerade in Zeiten, wo Populismus mit einem rückwärtsgewandten und nationalistischen Weltbild stärker wird, finden wir es umso wichtiger, dass wir uns gemeinsam für ein würdevolles Miteinander engagieren,“ erklärt Festivalleiter Friedemann Ziepert vom Circus MoMoLo.

Programm lädt zum Staunen, Nachdenken und Mitmachen ein

Das Thema findet in unterschiedlichsten Facetten Ausdruck. Die englische Gruppe Ockham`s Razor bringt aufregendes und berührendes Bewegungstheater auf die Festivalwiese, die Palestinian Circus School erzählt in ihrem Stück „Sarab“ die Geschichte von geflüchteten Menschen und mit der französischen Kompagnie La Burrasca geht es am schwingenden Trapez in atemberaubende Höhen. Neben weiteren professionellen artistischen Gastspielen wird es verschiedene Konzerte geben. Die Musikgruppe Minyanta vermischt traditionellen Klänge aus Gambia mit elektronischer Musik. Die bekannte Schauspielerin und Sängerin Vernesa Berbo heizt mit ihren „Balkan Boys“ das Zirkuszelt ein und Avi & Ahmed, zwei Musiker der Band Bukahara, beenden das Composé Festival 2019. Zudem sind interessierte Menschen eingeladen in verschiedenen Werkstätten aktiv zu werden.

Vorverkauf öffnet am Freitag, 7. Juni 2019

Das Festivalgelände an der Jenaer Saale (Burgauer Weg 9 in Jena) kann bis zu den Vorstellungen kostenfrei besucht werden. Der Ticketverkauft startet am Freitag, den 7. Juni in der Jenaer Touristen Information oder online über Tickettoaster www.compose-festival.tickettoaster.de. Das komplette Programm kann auf www.compose-festival.de eingesehen werden.

Das Projekt wird unterstützt von der Drosos Stiftung, JenaKultur, der Thüringer Staatskanzlei, dem Fond Soziokultur sowie vielen weiteren Partnern.