Jena. Am Donnerstagmorgen führte die Jenaer Polizei in der Wiesenstraße / Brückenstraße eine Verkehrskontrolle durch. Dabei fielen mehrere Verkehrsteilnehmer auf: Fünf Autofahrer telefonierten während der Fahrt mit ihrem Handy, 25 waren nicht angeschnallt. Bei drei Autos war die Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert, zwei Lkw-Fahrer hielten ihre Fahr- bzw. Pausenzeiten nicht ein. Ein Fahrradfahrer war bei „roter“ Ampelschaltung gefahren. Als er angehalten werden sollte, flüchtete er zu Fuß und ließ sein Fahrrad zurück. Es wurde durch die Polizisten vorläufig sichergestellt. Ein Autofahrer wurde angehalten, weil er an einer gefährlichen Stelle verbotswidrig überholt hatte.

Ein Fahrradfahrer erlitt bei einem Unfall am Donnerstagmorgen leichte Verletzungen. Er befuhr mit seinem Fahrrad den Radweg parallel zur Stadtrodaer Straße. Dabei wich er einem Fußgänger aus, verlor die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Der Fußgänger blieb unverletzt, der Radfahrer wurde zur medizinischen Versorgung ins Klinikum gebracht.

Zu einem Unfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fußgänger kam es am Freitag um 9.30 Uhr in Lobeda-West. Die Straßenbahn war in Richtung Endhaltestelle Lobeda-Ost unterwegs, als auf Höhe der Kastanienstraße plötzlich ein Fußgänger in Richtung Klinikum erst über die Straße, dann über die Schienen lief. Der Fußgänger hatte dabei offensichtlich die Straßenbahn übersehen, beide stießen zusammen, wobei der Mann vom Spiegel der Straßenbahn getroffen wurde. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here