Sömmerda. In Sömmerda sorgte am Freitagabend ein 28-Jähriger für einen größeren Polizeieinsatz. Der Mann sei zunächst in der Salzmannstraße aggressiv aufgetreten, bedrohte dort einen Anwohner, zerschlug dessen Balkonverkleidung und zerstörte einen Müllkübel vor dem Wohnblock.

Als die Beamten nach Hinweisen an der Wohnanschrift des Tatverdächtigen ankamen, um ihn zum vorangegangenen Sachverhalt zu befragen, stellten sie den Mann bereits im Treppenhaus fest. Auch hier war er noch sehr aggressiv und wirkte unberechenbar. Ein normales Gespräch war nicht möglich.

Als der Mann in seine Wohnung flüchten wollte, konnten die Beamten dies verhindern, indem sie die Wohnungstür blockierten. Jedoch griff er sich in seiner Wohnung ein Schwert und eine Machete und bedrohte die Beamten. Erst mit Hilfe von mehreren Unterstützungskräften, konnte die Lage vor Ort unter Kontrolle gebracht werden und der Mann wurde zur Dienststelle gebracht.

Er war stark alkoholisiert und der Drogenvortest ergab ebenfalls ein positives Ergebnis.