Jena. Nach fünf Jahren und 127 Pflichtspielen für unseren FCC wird Raphael Koczor Jena verlassen. Der Club und der 30-jährige Schlussmann, der im Sommer 2014 von Viktoria Köln zum FC Carl Zeiss Jena stieß, haben sich im gegenseitigen Einvernehmen auf die vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt.

Raphael Koczor: „Ich habe mich nach fünf sehr schönen und erfolgreichen Jahren in Jena und dem zuletzt für mich sportlich schwierigen halben Jahr seit einigen Wochen damit beschäftigt, zurück in meine Heimat zu meiner Familie zu gehen. Zumal ich mir auch mehr und mehr Gedanken über die Karriere nach meiner aktiven Laufbahn mache. Ich habe deshalb das Gespräch mit den Verantwortlichen in Jena gesucht und bin dankbar dafür, dass wir eine Lösung gefunden haben. Mir ist es ein großes Bedürfnis, Danke zu sagen. Danke an die Fans, an den Verein und generell an die ganze Stadt, in der ich mich in den fünf Jahren sehr wohl gefühlt habe. Ich wünsche dem FCC und seinen Fans viel Erfolg. Ich werde diese Zeit hier ganz sicher nie vergessen.“

Chris Förster, FCC-Geschäftsführer: „Rapha war in den letzten Jahren eine der Konstanten in einer erfolgreichen Mannschaft, der für uns viele Spiele gewonnen hat und uns als Torwart und als Typ mit seiner Emotionalität ganz sicher immer in Erinnerung bleiben wird. Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.”