Zukunftsideen für die moderne Stadt

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz eröffnen neben dem privaten Bereich gleichfalls viele Möglichkeiten zur Fortentwicklung von Infrastrukturen in Wirtschaft, Staat und Öffentlichen Sektor. Gerade die intelligente Steuerung kommunaler Infrastrukturen und Dienstleistungen kann für die Bürgerinnen und Bürger viele Vorteile bedeuten.

Darüber hinaus kann über ressourcenschonendere Prozesse ein Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz geleistet werden. Ob die Steuerung des Nahverkehrs, Wohneinheiten, Energieversorgung oder Entsorgungswirtschaft – die Möglichkeiten der Optimierung und Weiterentwicklung sind vielfältig und sowohl für Dienstleister, Verbraucher und Kommunale Träger von großer Relevanz.

Jena als Wissenschafts- und Technologiestandort hat bereits Modellprojekte zur Vernetzung kommunaler Dienstleistungen entwickelt und wird dies in den nächsten Jahren ausbauen. Wir laden Sie herzlich ein, mit Experten aus Wirtschaft und Verwaltung ins Gespräch zu kommen und Ihre Fragen und auch Wünsche und Ideen in das Gespräch einzubringen.

Wir freuen uns auf Ihre Impulse!

Programm

18.00 Uhr | Begrüßung und Eröffnung | Daniel Braun
Komm. Leiter des Politischen Bildungsforums Thüringen der Konrad-Adenauer-Stiftung

18.05 Uhr | Impulsvortrag und Gespräch
Christian Otto Grötsch, Geschäftsführer Dotsource
Gunar Schmidt, Geschäftsführer der Stadtwerke Jena Netze GmbH​​​​​​​
Fagus Pauly, Geschäftsführer der Unternehmendigital GmbH
Selina Dürrbeck, KAS-Stipendiatin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

19.30 Uhr | Gespräch mit dem Publikum

20.00 Uhr Veranstaltungsende

Veranstaltungsort
dotSource GmbH, Goethestraße 1, 07743 Jena

Datum und Uhrzeit
18. Juni 2019, 18.00 Uhr – 20.00 Uhr Uhr

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here