Jena. Das Netzwerk Mediation Jena e.V. bietet im Zuge des »Tages der Mediation« eine Gelegenheiten, sich Mediation live anzusehen.
Professionelle Mediatoren zeigen am 17. Juni in zwei Rollenspielen, wie Mediation ablaufen kann. Eine große Herausforderung für alle Beteiligten, da Mediation ein stark individuelles Verfahren ist und man somit nie vorhersehen kann, wie die Gespräche ablaufen.

Mediation ist ein vertrauliches Konfliktlösungsverfahren und findet im geschützten Raum, hinter verschlossenen Türen, statt. Teilnehmer an Mediationen, die Medianten, können alle Menschen oder Gruppen sein, in denen Konflikte auftreten. Diese tragen bei einer Mediation ihr Anliegen vor und werden von den Mediatoren dabei unterstützt, ihre Gefühle, Ängste und Wünsche zu äußern. Das Ziel der Mediation ist, basierend auf gegenseitigem Verständnis, die wahren Ursachen des Konflikts zu ergründen, um so zu tragfähigen Vereinbarungen für die zukünftige Beziehung der Medianten zu kommen

Montag, 17. Juni in der Rathausdiele

16:00 Uhr
„Das gibt‘s doch nicht!“
Ein Konflikt aus dem Schulalltag

17:30 Uhr
„Trennen wir uns oder nicht?”
Eine Beziehung in der Krise

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here