Auf dem Gelände des alten Schlachthofs in Jena entwickeln wir einen neuen Ort für Kultur und Begegnung. Mit Theater, Rollsporthalle, Garten, Kultur- und Bildungsveranstaltungen und vielem mehr. Doch damit es so richtig losgehen kann, fehlt uns noch etwas ganz Wesentliches: Strom und Wasser. Um die notwendigen Anschlüsse legen zu können, brauchen wir Eure Unterstützung. Lasst uns den Kulturschlachthof gemeinsam flüssig machen!

Worum geht es in dem Projekt?
Licht auf der Theaterbühne? Ein Glas Leitungswasser nach dem Skaten? Ein Toilettengang in der Workshop- oder Tanzpause?

Ohne diese selbstverständlich wirkenden Dinge läuft an einem Kulturort auf Dauer nichts ab. Deshalb wollen wir mit Eurer Hilfe die notwendigen Strom- und (Ab-)Wasserleitungen vom Versorgungsnetz an den Kulturschlachthof verlegen. Im Ergebnis sprudelt das Wasser und sprühen die Funken im Gebäude! Und wir sind unserem Traum eines regelmäßig nutzbaren, selbstorganisierten Ortes für Kultur und Begegnung ein ganzes Stück näher.

Was sind die Ziele und wer ist die Zielgruppe?
Wir sind Wegbereitende und –begleitende eines neuen Begegnungskonzepts: Kultur trifft Sport trifft Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

In Zukunft wird die Freie Bühne hier ihre erste feste Probe- und Spielstätte haben, Crossroads baut auf dem Areal die erste wintertaugliche Rollsporthalle der Umgebung und der FreiRaum entwickelt hier Freiräume für sozial-ökologisches Leben in der Stadt.

Eine Immobilie für viele.

Zugleich soll der Kulturschlachthof ein offener Ort für die Umsetzung von Euren Ideen und Projekten sein. Unser Anliegen: Kultur für alle! Wir machen uns dafür stark, dass Menschen ihre Stadt mitgestalten: partizipativ, solidarisch, politisch, respektvoll, inklusiv, transparent, experimentell, nachhaltig, unabhängig.

Damit wir dieses Konzept weiter umsetzen können, brauchen wir Strom und Wasser. Davon profitieren alle Nutzer*innen des Geländes: regelmäßige Besucher*innen, seltene Gäste, Menschen, die hier Projekte durchführen oder jede Woche am Aufbau des Ortes mitwirken. Und natürlich alle Fans von selbstorganisierten Immovielien-Projekten.

Warum sollte jemand dieses Projekt unterstützen?
Unser Gemeinschaftsprojekt ist eine Bereicherung für das kulturelle Leben der Stadt. Mit großem Engagement setzen wir uns dafür ein, einen Begegnungsort zu entwickeln und Mitgestaltungsmöglichkeiten zu schaffen.

Ein Ort zum Sein. Ein Ort zum (Er)schaffen. Ein Ort zum Experimentieren. Eine Gemeinschaft.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?
Mit 20.000 € können wir Trinkwasser, Abwasser und Strom vom Versorgungsnetz an den Kulturschlachthof legen. Im Ergebnis sprudelt das Wasser und sprühen die Funken im Gebäude!

Das Ganze erfolgt in zwei großen Schritten:

1. Die Stadtwerke machen ihr Ding:
Die Stadtwerke legen Trinkwasser, Abwasser und Strom vom Versorgungsnetz an unser Grundstück und schaffen sogenannte Übergabepunkte.

2. Wir verlegen die Medien auf unserem Grundstück:
Von diesen Übergabepunkten aus verlegen wir Trinkwasser, Abwasser und Strom über das Gelände zum Gebäude. Dafür leihen wir uns Bagger und ähnliche Geräte aus, heben einen großen Graben aus und verlegen die Leitungen. Hier können wir viel in Eigenleistung schaffen.

Und dann?
Gibt es auf dem Gelände immer etwas zu tun. Mit jedem Euro mehr können wir die Sanitäranlagen (Toiletten, Waschbecken usw.) im Gebäude installieren!

Wer steht hinter dem Projekt?
Wir sind drei gemeinnützige Jenaer Vereine, die sich zusammentaten, um den alten Schlachthof zu erobern…

FreiRaum: Wir schaffen Freiräume! …für ein lebendiges Gemeinwesen und sozial-ökologische Projekte sowie als Plattform für nachhaltige Ideen.

Freie Bühne: Wir machen Theater! …für und mit Kindern, Schüler*innen, Studierenden, Erwachsenen, Unternehmen und wir bieten verschiedenste Angebote und Plattformen der darstellenden Künste an.

Crossroads: Wir rollen Jena! …egal ob mit Skateboard, BMX, Inliner oder Graffitidosen – in Form von Workshops, Contests, Filmveranstaltungen und Projekttagen sind wir Ansprechpartner für urbane Jugendkultur in der Stadt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here