Jena. Am morgigen Sonntag, dem 23. Juni, endet um 17 Uhr die Sonderausstellung „Grimms Märchen und kein Ende. Europäische Kunstmärchen zwischen Phantasie und Wirklichkeit“. Die wundervollen Illustrationen und die kunstvoll gestalteten Buchausgaben gehen dann wieder zurück zur Brüder-Grimm-Gesellschaft nach Kassel.

Während der Umbauzeit bleibt die Sonderausstellung zur Jenaer Frühromatik weiterhin geöffnet. Am 13. Juli eröffnen wir dann die neue Präsentation. Werke des 2014 verstorbenen „Rebellen und Romantikers“ Thomas Ziegler regen dann in kühnen Bildfindungen und konsequenten Umwertungen zur Beschäftigung mit Friedrich Nietzsche an.

Merken Sie sich den Eröffnungstag schon einmal vor: 15 Uhr Romantikerhaus in Jena!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here