Anzeige

Jena. In der kommenden Stadtratssitzung soll ein gemeinsamer Antrag der Fraktionen die Linke, die Grünen, der CDU, SPD, FDP sowie der Bürger für Jena zum Thema „Klima“ zur Abstimmung gestellt werden. Die AfD-Fraktion im Jenaer Stadtrat lehnt diesen Antrag entschieden ab.

Dazu sagt der Fraktionsvorsitzende, Denny Jankowski: „Umweltschutz ist für die AfD wichtig. Der vorliegende Antrag ist jedoch ein von Klimahysterie getriebener Schaufensterantrag, der sich mit Floskeln aus bestehenden Beschlusslagen und weiteren Absichtserklärungen beschäftigt, aber keine konkreten Maßnahmen vorsieht. Das braucht Jena nicht! Die AfD setzt sich für konkrete Maßnahmen, die das innerstädtische Klima verbessern und der Umwelt zugute kommen, ein. Dazu gehören die Begrünung von Dächern, die Schaffung von neuen öffentlichen Wasserflächen und Brunnen oder das Nicht-Abmähen von Wiesen als Refugium für Insekten. Wichtig ist auch, dass die Bodenversiegelung gestoppt wird, wie zum Beispiel bei der Blocksanierung in der Binswangerstraße, wo Grünflächen durch Schotter- und Kiesflächen ersetzt wurden. Für diese konkreten Maßnahmen werden wir uns im Stadtrat und in den Ausschüssen einsetzen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here